Herzensmensch – Ben Foster

Ben Foster Watford

Ben Foster FC Watford

Wir vergessen öfters mal, dass Spieler ganz normale Menschen sind.
Menschen wie wir mit normalen Gefühlen, mit einem sehr großen Herzen, wie im Fall von Ben Foster, Keeper des FC Watford.

Ein ganz großer Mann

Am 7. Dezember bewies Foster, dass Menschlichkeit noch existiert. Ein 80-jähriger Mann, der seit 60 Jahren die Dauerkarte für den Watford FC besitzt, wollte nach dem spiel gegen dem Crystal Palace 10 Meilen zu Fuß gehen.

Später stellte sich raus das dieser an Demenz leidet. Foster und seine Frau, die ebenfalls an diesem Tag im Stadion waren, kannten ihn flüchtig. Sie sorgten sich, als sie ihn auf der Straße bemerkten und kehrten daher um.

EHRENMANN!

Der Mann lag in einem Graben. Foster ging hinunter, half ihm, fuhr ihn nachhause und lud ihn zum Weihnachtsfest zu sich nachhause ein. Abgesehen von dieser heldenhaften Tat, schenkt ihn die Familie Foster für das kommende Jahr Dauerkarten für seine Liebligsmannschaft.
Danke Ben, dass du uns lehrst für andere Menschen da zu sein und uns mit deinem großen Herz die Erinnerung über die wahre Bedeutung von Weihnachten zurückbringst…

Hier gelangst zu du der Geschichte von Coutinho.

Quelle: der_fussballpoet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.